Kategorien-Archiv Corona

VonAdministrator

Corona // luca app // Corona-Warn-App

Wir sind jetzt ein Standort bei der luca App und der Corona-Warn-App. Ihr könnt euch bei eurem Besuch in unserer Beratungsstelle über die jeweilige App einchecken und so die Kontaktverfolgung bei möglichen #Corona-Infektionen durch das Gesundheitsamt erleichtern. Ein entsprechender QR-Code wird an unserer Eingangstür angebracht. Wir möchten dadurch an den derzeitigen Öffnungen teilhaben und bieten bei Verwendung einer der beiden Apps Dienstags von 13-15.00 Uhr wieder eine offene Sprechstunde an, die ohne Terminvereinbarung aufgesucht werden kann.
#EUTB #EUTBGOE #Teilhabe
Luca-App Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.culture4life.luca&hl=de&gl=US
 
Luca-App IOS: https://apps.apple.com/de/app/luca-app/id1531742708
 
Corona-Warn-App Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.rki.coronawarnapp&hl=de&gl=US
 
Corona-Warn-App IOS: https://apps.apple.com/de/app/corona-warn-app/id1512595757
VonAdministrator

// Tag der Gleichstellung 2021 //

Am 05. Mai ist der Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Auch dieses Jahr wird es aufgrund der #corona Pandemie keine gemeinsame Aktion auf dem Marktplatz / #neuemitte von Göppingen.de geben. Deswegen haben die Träger des Landkreises im Netzwerk “Alle Dabei” mit ihren Mitarbeiter*Innen und Betroffenen Videos gedreht um zu zeigen: “Es gibt viele Stimmen für Inklusion im Landkreis Göppingen.” Uns freut es, das wir dieses Jahr als #EUTB durch das Video führen durften und wünschen viel Spaß beim Video !
Mit: #Viadukt Hilfen für psychisch Kranke e.V., #Heike Baehrens, #vhs Göppingen, #Haus der Familie Villa Butz e.V. Göppingen, #Kreisjugendring Göppingen e.V., #Aktion Mensch,
#Institut Eckwälden, #Diakonie Stetten e.V., #Sozialer Friedensdienst, , #lebenshilfe,#EUTBGOE, #eutb4ever #Teilhabe, #inklusion, #machmit #tagdergleichstellung,
VonAdministrator

Impftermin – wir unterstützen

Wir bieten – primär für bestehende Ratsuchende – und sekundär für neue Ratsuchende in höherem Alter, oder mit allgemeinen Problemen im Umgang mit dem Impfportal, bzw. der Nummer 116117 Unterstützung dabei an, einen Impftermin zu vereinbaren. Anfragen an rudolf.bede@eutb-goeppingen.de oder an 07161/8082830.

VonAdministrator

Coronavirus

Herr Bede und Frau Machau, unsere Berater*Innen sind Kontaktpersonen 2. Grades einer mit Corona-infizierten Person und müssen vorerst alle persönlichen Beratungen absagen. Wir kündigen an dieser Stelle an, wenn der Verdacht bei uns ausgeräumt ist.
VonAdministrator

Kinder mit Handicap in der Corona-Krise

Es macht nachdenklich zu sehen, wie schwach die Lobby der Menschen mit Handicap ist. Wir dürfen nicht zulassen, dass wir in einer Gesellschaft leben in der nur das Recht des Stärkeren zählt. Rücksichtnahme gehört einfach zum Anstand dazu. Das sollte man, denken wir, immer bedenken wenn man Vergünstigungen für die eigene Gruppierung einfordert.

#Corona #EUTB #EUTBGOE #Teilhabe

Artikel der Zeit über Kinder mit Handicap in der Corona-Krise

VonAdministrator

Corona-Update: Termine wieder möglich

Persönliche Beratungen sind wieder möglich. Wir möchten Sie aber darum bitten, diese vorher telefonisch oder per E-Mail zu vereinbaren.

Bitte halten Sie in unseren Räumlichkeiten 1,5 Meter Abstand zu unseren Mitarbeitenden, oder benutzen Sie eine Maske. Benutzen Sie bitte das Desinfektionsmittel, das wir Ihnen bereitstellen.

Die offene Sprechstunde entfällt im Moment noch.

VonAdministrator

Corona und Menschen mit Behinderung

Menschen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen leiden auch unter der Corona-Krise, gehen in einem Diskurs, der sich hauptsächlich um Alte und Schwache dreht ein wenig unter. So ist beispielsweise für Menschen mit Hörbehinderung oft nicht mehr möglich, sich mit ihren Mitmenschen zu verständigen, wenn sie auf Lippenlesen angewiesen sind. Für Menschen mit seelischer Erkrankung ist wiederum die soziale Distanzierung ein großes Thema. Hinsichtlich der Maskenpflicht, gibt es innerhalb der Bundesländer verschiedene Vorschriften. In einer süditalienischen Stadt wurde die Quarantäne speziell für Menschen mit seelischer Erkrankung gelockert. In Rimini dürfen Kinder mit Autismus bereits seit Ende April wieder auf Spielplätzen spielen (Link). Wir wissen im Moment nicht, wie lange die Situation anhalten wird. Vorerst sind die Kontaktbeschränkungen bis zum 05. Juni festgelegt. Je länger die Einschränkungen dauern, desto dringender benötigen wir Sonderregelungen für Menschen mit Handicap. Dazu kommentierte Christa Engelhardt, von der Evangelische Akademie Bad Boll: Kommentar

#Teilhabe #EUTB #EUTBGOE

VonAdministrator

Zur möglichen Maskenpflicht bei einer Lockerung der Einschränkungen

Sollte es zu einer #Maskenpflicht auch für die Zivilbevölkerung kommen, wäre es überaus wünschenswert, dass der Staat hier eine Verteilungsfunktion einnimmt und Menschen aus den #Risikogruppen bevorzugt werden. #Sachens Ministerpräsident Ministerpräsident Michael Kretschmer kündigte so eine Pflicht bereits an und teilte mit, dass die Menschen sich diese #Masken selbst besorgen sollen. Diese Möglichkeit steht aber nicht allen Menschen gleich zur Verfügung. #Armut, #Erkrankung, #Barrieren oder schlichtweg das #hamstern anderer Menschen wird hier viele #Betroffene auf der #Strecke lassen. Zugleich ist gerade für #Senioren in #Altersheimen und #psychisch Erkrankte die #WirbleibenZuhause Aktion eine besondere Belastung, die im Moment nicht sichtbar für die Außenwelt ist. Es braucht dafür eine Lösung ! #corona