Überregionale Beratung

Wir sind keine Einzelkämpfer auf dem weiten Feld der Teilhabe. Mit unserem starken Netzwerk bundesweiter EUTB-Stellen können wir sowohl überregionale Beratung anbieten, als auch zu Leistungen in anderen Bundesländern vermitteln. Da jedes Netzwerk nur so stark ist, wie seine Mitglieder es zu lassen und nicht jede EUTB sich gleichermaßen Einbringen kann/will/darf, haben wir mit einer Reihe von Teilhabeberatungen ein besonders intensives Netzwerk geschlossen und decken damit im Moment die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ab. Wir sind das Netzwerk blockfreier EUTB. Wir möchten echte Teilhabe durch hochqualitative Beratung und einem überdurchschnittlichen Einsatz für unsere Klienten verwirklichen. Für uns ist die EUTB kein Konkurrenzprojekt. Organisatorisch vertreten wir uns gegenseitig, falls eine EUTB im Moment keine Kapazität mehr hat. Durch die Kontaktaufnahme mit uns steht Ihnen nicht nur ein Berater zur Verfügung sondern ein Netzwerk an Berater*Innen.

  • EUTB Bundesverband Impfschaden e.V., Bad Tölz, Telefon: 09441 2099396, E-Mail: t.schmid@impfschutzverband.de
  • EUTB Unabhängige Beratungsstelle im Landkreis Schwäbisch Hall e.V. (UBS), Telefon: 07919 7823814, E-Mail: Isabell.Menschl@eutb-sha.de
  • EUTB Arbeitsgemeinschaft Inklusion Gemeinsam leben gemeinsam lernen Heidenheim e.V., Telefon: 07321 9248522, E-Mail: beratung@gemeinsamleben-hdh.de
  • EUTB Mein Seelentröpfchen e.V., Kaiserslautern, Telefon: 0631 36139439, E-Mail: eutb@mein-seelentroepfchen.de